Anbiegen - litos/ - multidirektional winkelstabile Osteosynthese
Pionier der multidirektionalen Winkelstabilität seit 1987.

Kann eine winkelstabile Platte ohne Nachteile passend zur Knochenoberfläche angebogen werden?

Das Anbiegen der Platte an die Knochenoberfläche ist sinnvoll und notwendig. Dabei kommt es zwangsläufig zu einer Verformung der Plattenlöcher. Bei der unidirektionalen Technologie führt dieses zu Schwierigkeiten, da durch die Verformung des Loches das Gewinde im Plattenloch nicht mehr mit dem Gewinde des Schraubenkopfes korrespondiert.

Bei der multidirektional winkelstabilen Technologie dagegen, kann die Schraube nach wie vor ohne Nachteile in ein deformiertes, z. B. ovales Schraubenloch eingedreht werden. Beim Eindrehen des Schraubenkopfes kommt es durch Umformvorgänge und durch radiale Pressung zu einem Aufweiten des Loches, es wird wieder rund.

D. Wolter